Von Sauriern und Seekühen - Rückblick

Karlsruher Forschung in Mexiko und Deutschland

in Kooperation mit dem Römermuseum Remchingen

Zu einer weiteren Veranstaltung in Kooperation mit dem Römermuseum Remchingen fanden sich Ende April über 100 interessierte Mitglieder, Kunden und weitere interessierte Gäste im Veranstaltungsbereich unserer Volksbank-Hauptstelle in Wilferdingen ein. Erfreulich war der erneut sehr gute Zuspruch einer RMR-Veranstaltung in unserer Volksbank, wofür sich selbstverständlich unser Gastreferent Apl. Prof. Dr. Eberhard „Dino“ Frey, Leiter der Geowissenschaftliche Abteilung am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe, verantwortlich zeigte.

Nach der Begrüßung durch den Volksbank-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Wankmüller führte Prof. Dr. Werner Weisweiler vom Römermuseum Remchingen in den Abend ein. Nach seinen Ausführungen leitete er den Hauptakteur, an Apl. Prof. Dr. Eberhard „Dino“ Frey über, welcher bei den zahlreichen Gästen in seinem kurzweiligen und unterhaltsamen Vortrag für beste Unterhaltung sorgte. Die interessierten Zuhörer erfreuten sich seiner lebhaften Ausführungen und wurden auch immer wieder aktiv mit einbezogen. Angereichert wurde der zweiteilige Fachvortrag durch echte fossile Exponate, welche Herr Frey mitgebracht hatte und die aus nächster Nähe begutachtet werden konnten.
Auszüge des Fachvortrages:
Was hat Mexiko mit Deutschland zu tun? Geowissenschaftler des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe graben in beiden Ländern nach Fossilien. In Mexiko ergründen sie das Ende der Saurier-Zeit, die Besiedlungsgeschichte des Menschen in Amerika und das Ende der eiszeitlichen Großtier-Fauna. In Deutschland erforschen sie die Evolution von Ökosystemen der Erd-Neuzeit. Gegraben wird derzeit in der Nähe der Stadt Rauenberg (Rhein-Neckar-Kreis; Kraichgau-Rand) im 32 Millionen Jahre alten Rupel-Ton, in dem sich die Überreste einer Lebenswelt des damals etwa 10 Grad wärmeren Regenwalds am Ozeanufer finden. Die Erhaltungsqualität lässt sich mit den Funden in der berühmten Grube Messel (Landkreis Darmstadt, UNESCOWeltnaturerbe) vergleichen.

In der Pause und im Anschluss konnten die Gäste bei einem Imbiss und guten Gesprächen ihre Gedanken und Eindrücke weiter vertiefen und den gelungenen Abend im Kreise der Volksbankfamilie ausklingen lassen.

Datum/Uhrzeit 29.04.16 18:30  - 29.04.16 20:30 Als iCal-Datei herunterladen
Betreff Von Sauriern und Seekühen
Adresse Veranstaltungsraum Volksbank Wilferdingen-Keltern
Kontakt Anna Maisch
Ausrichter Volksbank Wilferdingen-Keltern in Kooperation mit dem Römermuseum
Programm

18:30 Uhr    Einlass

19:00 Uhr    Begrüßung

                  Vorstand, Volksbank Wilferdingen-Keltern

                  Jeff Klotz, Museumsleiter Römermuseum Remchingen

19:15 Uhr    "Von Sauriern und Seekühen – Karlsruher Forschung

                   in Mexiko und Deutschland

                   Apl. Prof. Dr. Eberhard Frey

20:30 Uhr    Ausklang

Anmeldeschluss ist der 22. April 2016.

Apl. Prof. Dr. Eberhard "Dino" Frey

Seit seiner frühesten Kindheit haben ihn Dinosaurier gefesselt. Allen Unkenrufen zum Trotz wurde aus dieser kindlichen Begeisterung ein Beruf. Nach seinem Studium der Biologie, Humananatomie und Geologie an der Universität Tübingen arbeitet er am Hessischen Landesmuseum in Darmstadt über die Krokodile der Grube Messel. Seit 1990 ist er Kustos der Geowissenschaften am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe und leitet dort seit 2003 die Geowissenschaftliche Abteilung. Ab dem Jahre 2000 bereist er im Rahmen von Forschungsprojekten Mexiko. Seit einem Jahr leitet er die Forschungsgrabung in der Tongrube Unterfeld bei Rauenberg, finanziert durch die Klaus Tschira Stiftung GmbH.