Volksbank unterstützt das Projekt der Peter-Härtling-Schule in Wilferdingen

Ist dies der Bücherranzen von morgen? Tablets erobern Schülerherzen

Es ist mucksmäuschenstill im Klassenzimmer der 4c. Alle Schüler sind hochkonzentriert bei der Sache. Schnell ein persönliches Logo ausgesucht, den Namen und die Klasse eingegeben und schon geht es mit den ersten Aufgaben los. Was da für alle so spannend ist, sind die neuen Tablets, die jetzt an der Peter-Härtling-Schule für das Kennenlernen des Computers eingesetzt werden. Per Beamer können alle Schritte an der Leinwand beobachtet werden, so dass jedes Kind genau verfolgen kann, mit welchem Programm gerade gearbeitet wird. Apps für Deutsch und Mathe sind nur ein kleiner Teil einer ganzen Palette von Möglichkeiten. Da können Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon, Oliver Gießinger (Volksbank-Bereichsleiter Marketing/Vertriebsunterstützung) und die weiteren Gönner nur staunen, wie flott es da losgeht. Zusammen haben die unterstützenden Firmen, der Förderverein der Schule und die Gemeinde ca. 14.000 € zusammengetragen und damit diese einmalige Möglichkeit geschaffen, mit dem modernen Medium zu arbeiten. Rektorin Ulrike Rotert lobte das tolle Engagement und dankte der Gemeinde, den Firmenvertretern und dem Förderverein. Den Restbetrag trug die Schule aus ihrem Schuletat. Hinzu kam noch die Software für die Arbeit im Unterricht. „Vielleicht brauchen die Kinder irgendwann gar keinen Bücherranzen mehr zu schleppen, auf den iPads ist jede Menge Platz“, die Lehrerinnen sind jedenfalls mit Begeisterung dabei, das Medium den Kindern zu vermitteln. Aber um Hausaufgaben werden die Kids nicht ganz herumkommen, waren sich die Anwesenden einig.